Boot-Cdrom für PCs ohne Disketten-Laufwerk
(inkl. fdisk, xfdisk, readntfs, format etc.)

In letzter Zeit werden immer öfters PCs ohne Diskettenlaufwerke verkauft. Wer dann trotzdem seine Festplatten mal kömplett löschen (z.B. wenn man Windows mal zu oft nebeneinander installiert hat oder sich im System einfach zuviele Fehler, Viren, Würmer, Trojaner oder andere das System ausbremsende Programme eingeschlichen haben), neu partitionieren & formatieren möchte, ist mit den Optionen der Windows 2000 / XP CDs nicht immer glücklich. Ich habe mir daher eine kleine "private" Boot-Cdrom mit den Tools einer Win-ME Boot-Diskette zusammengestellt, um in einigen besonderen Fällen auch wieder die alten Möglichkeiten zur Verfügung zu haben. Zusätzlich habe ich mir noch "pkzip, arj, readntfs, xfdisk & einige weitere nützliche DOS-Tools" in die neue Boot-Cdrom integriert. Wer auch Interesse an einer solchen Boot-Cdrom hat und über ein CD-Brenner Laufwerk verfügt, kann sich diese CD mit zwei Downloads & nachfolgender Anleitung nachbauen. Zum späteren Arbeiten mit der CD werden jedoch einige wenige Grundkenntnisse des DOS benötigt. Natürlich empfiehlt sich im Vorfeld eine überlegte Sicherung der wichtigsten eigenen Werke & Dateien. Für etwaige Schäden oder Datei-Verluste durch den Einsatz mit dieser Boot-Cdrom übernehme ich natürlich keine Haftung, der Gebrauch erfolgt auf eigenes Risiko.
 

Download-Anteil

1. Image-Datei für den CD-Boot-Sektor: Cdrom_Image.ima - (1440 KB)
In der Image-Datei bereits enthalten:
xfdisk.exe (besseres fdisk, mit optionalem Boot-Loader für div. OS)
readntfs.exe (NTFS-Festplatten-Reader)

2. Zusätzliche Dateien: boot_cd.zip - (471 KB)
In der Zip sind enthalten:
agathe.com (Disketten-Kopierer, arbeitet auch unter Windows)
arj.exe (DOS Pack- & Entpacker)
cvt.exe (Fat16 nach Fat32 Konvertierer)
d.exe (erweiterte Dir-Anzeige)
di.exe (DOS-Integrator)
extract.exe (Windows Cab-Dateien extrahieren)
label.exe (Festplatte benennen)
ntfsdos.exe (NTFS-Festplatten-Reader)
pkunzip.exe (DOS Zip-Entpacker)
pkzip.exe (DOS Zip Packer)
 

Die nachfolgende Anleitung enthält Screenshots aus dem Brenn-Programm Nero Vers. 6 von Ahead. Es müßte sich aber auch mit anderen Programmen in ähnlicher Form realisieren lassen.


Im Nero eine neue Zusammenstellung starten, hier die Auswahl "Cdrom (Boot)"

Karteireiter Startoptionen:
Mit "Durchsuchen" suchen wir dann die Imagedatei "Cdrom:Image.ima"


 



Hier ansonsten keine weiteren Einstellungen tätigen.
 

Karteireiter ISO:


 

Karteireiter Titel:


 

Karteireiter Diverse:


 

Karteireiter Brennen-A:


Hier jetzt im Anschluß rechts oben auf "Neu" gehen.
 

Im Arbeitsbereich von Nero nun die entpackten zusätzlichen Dateien aus den Festplatten-Ordner in das Dateilisten-Fenster ziehen (bei Wunsch mit eigenen weiteren Programmen (z.B. neuestem "F-Prot") ergänzen, da man hier ja nicht mehr durch die alte Disketten-Größe ausgebremst wird. Diese Programme aber evtl. auch auf dem CD-Inlet noch zusätzlich notieren, da sie später beim normalen "DIR" auf der CD nicht angezeigt werden, aber bei Aufruf trotzdem funktionieren) und danach den Button zum Brennen aktivieren.
 


 

Karteireiter Brennen-B:



Den Brenn-Vorgang per Button starten.

Bei Ende die neue Cdrom mal im Laufwerk testen.
 

Ich wünsche frohes Schaffen mit der neuen Boot-Cdrom. Über einen kleinen Eintrag ins Gästebuch würde ich mich natürlich auch sehr freuen. Sollte Jemand eine evtl. "angepasstere" Imagedatei benötigen, bitte das Kontaktformular benutzen oder per eMail melden.

PS: Wer noch Grundlagenwissen in Sachen "fdisk (oder xfdisk)", partitionieren, formatieren & Co. benötigt, dem möchte ich diese Internetseite empfehlen: http://www.win-dos.com


Zurück zur Auswahl: Klick