Murphy's Gesetze

1.

Wenn ein Listing Fehler aufweist, sieht es fehlerfrei aus.

2.

Wenn ein Fehler entdeckt und korrigiert wurde, stellt sich heraus, daß es schon zu spät ist.

3.

Folgerung: Nachdem die Korrektur falsch war, wird es unmöglich sein, den Anfangszustand wieder herzustellen.

4.

Die Wahrscheinlichkeit des Geschehens steht im umgekehrten Verhältnis zum Wunsch.

5.

Jedes Programm, das gut beginnt, endet schlecht. Alles, was schlecht beginnt, endet furchtbar.

6.

Folgerung: Was einfach aussieht, ist schwierig. Was schwierig aussieht, ist unmöglich.

7.

Zur Lösung von Problemen hat jede beteiligte Person mindestens einen Plan, der nicht funktioniert.

8.

Jeder Fehler tritt erst dann auf, wenn er die letzte Kontrolle durchlaufen hat.

9.

Jedes Programm, in das sich ein Fehler einschleichen kann, wird auch einen enthalten.

10.

Folgerung: Jeder Fehler wird dort sitzen, wo er am spätesten entdeckt wird und den größtmöglichen Schaden anrichtet.

11.

Größere Änderungen werden immer dann verlangt, wenn ein Produkt eben ausgeliefert wurde.

12.

Garantieleistungen werden durch Zahlung der Rechnung ungültig.

13.

Je einfacher eine Änderung zu sein scheint, um so größere Kreise zieht sie und um so mehr Pläne müssen neu erstellt werden.

14.

Die Informationen, die am dringendsten benötigt wird, ist am wenigsten erreichbar.

15.

Jedes Programm, das läuft, ist veraltet.

16.

Jedes fertige Programm kostet mehrt und dauert länger.

17.

Jedes nützliche Programm wird geändert. Jedes nutzlose sofort dokumentiert.

18.

Wenn es ein System gibt, das falsche Daten sofort auswirft, wissen einige eine Möglichkeit, diese falschen Daten schon vorher zu bekommen.

19.

Computer sind unzuverlässig; Menschen auch.

20.

Systeme, die idiotensicher sind, werden auch nur von solchen bedient.

21.

Wenn eine Diskette im Laufwerk klemmt, wende Gewalt an. Wenn sie kaputt geht, hätte sie sowieso erneuert werden müssen.

22.

Wenn nichts mehr funktioniert, lies endlich die Gebrauchsanweisung.

23.

Die Lösung eines Problems ändert die Art desselben.

24.

Alle großen Entdeckungen wurden durch Irrtümer gemacht. Folgerung: Alle Irrtümer enden mit einer Entdeckung (des Irrtums).

25.

Unter genau kontrollierten Bedingungen von Temperatur, Feuchtigkeit, Druck und anderen Veränderlichkeiten wird der Computer genau das tun, was ihm gerade gefällt.

26.

Die Vorarbeit wurde immer von Personen ausgeführt, die noch dabei sind ihre unterste Stufe der Unfähigkeit zu erreichen.

27.

Wer lächelt wenn etwas schiefgeht, weiß einen den er dafür verantwortlich machen kann.

28.

Es kommt nie darauf an was ein Projekt kostet, sondern wieviel man dabei einspart.

29.

Wenn Architekten so bauen würden wie Programmierer ihre Programme machen, könnte ein einziger Specht ganze Städte zerstören.

30.

Alle am System Beteiligten werden sich vernünftig verhalten, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind.

31.

Letztens: Nichts ist so schlimm, daß es nicht noch schlimmer kommen könnte.

32.

Folgerung: Lächle, und fürchte dich nicht vor dem nächsten Tag.

33.

Alles, was man lange genug aufbewahrt hat, kann man wegwerfen. Kaum hat man etwas weggeworfen, braucht man es.

34.

Negative Erwartungen bringen negative Ergebnisse.

35.

Positive Erwartungen bringen auch negative Ergebnisse.

36.

Jeder hat irgendeinen Plan, der garantiert nicht funktioniert.

37.

Es ist unmöglich etwas narrensicher zu machen, weil Narren so einfallsreich sind.

38.

Konstruiere ein System das absolut narrensicher ist, und nur Narren werden es benutzen.

39.

Wo immer man sich auch anstellt, bei anderen Schlangen geht es immer schneller.

40.

Klappt ein Experiment schon mal, stimmt mit Sicherheit etwas damit nicht.

41.

Versuche nie ein erfolgreiches Experiment zu wiederholen; es klappt nie mehr.

42.

Die Wahrscheinlichkeit, daß ein Honigbrot mit der bestrichenen Seite auf den kostbaren Teppich fällt, ist umso größer, je teurer der Teppich war.

43.

Wenn die Tatsachen mit der Theorie nicht übereinstimmen, muß man eben die Tatsachen ändern.

44.

Hast Du Zweifel an dem was Du sagst, nuschle!

45.

Ein Mensch mit einer Uhr weiß immer wie spät es ist. Ein Mensch mit zwei Uhren zweifelt immer.

46.

Die ersten 90 Prozent einer Aufgabe verlangen 10 Prozent der Zeit, die restlichen 10 Prozent brauchen die anderen 90 Prozent.

47.

Versuch es nicht mit Gewalt, nimm einfach einen größeren Hammer!

48.

Wenn alles andere versagt, lies einfach die Gebrauchsanweisung, dann ist dir wenigstens klar, warum.

49.

Wenn Du schon nicht überzeugen kannst, stifte wenigstens Verwirrung.

50.

Wenn im Laufe mehrerer Monate nur drei wichtige Ereignisse stattfinden, werden sie alle am selben Abend sein.

51.

Alles Gute im Leben ist entweder ungesetzlich, unmoralisch, oder es macht dick.

52.

Irren ist menschlich - um die Lage wirklich ekelhaft zu machen, benötigt man schon einen Computer.

53.

Eine Smith & Wesson übertrumpft vier Asse.

54.

Jedes technische Problem kann mit genügend Zeit und Geld gelöst werden (Du bekommst nur nie genug Zeit und Geld).

55.

Murphys Gesetze wurden nicht von Murphy selbst formuliert, sondern von einem Mann gleichen Namens.